Freitag, 23. September 2016

23.09.2016: Gefunden bei der Albert-Schweitzer-Stiftung

McDonald’s-Aktion


McDonald's lässt noch Käfigeier zu
© tierschutzbilder.de

McDonald’s Deutschland verzichtet in einigen Bereichen auf Käfigeier, weigert sich allerdings, all seinen Lieferanten vorzuschreiben, keinerlei Käfigware mehr zu verwenden.

Mittwoch, 13. Juli 2016

13.07.2016: Gefunden bei der Heinsberger Zeitung

Kuh-Altenheim: Ruhestand auf der Weide


In der heutigen Ausgabe der Heinsberger Zeitung wird von einem "Kuh-Altenheim" berichtet, dass durch einen neu gegründeten Verein aus Wegberg betrieben wird.
Man kann sich dies wie eine Art "Gnadenhof" für Milchkühe vorstellen, die anstatt zum Schlachter in "Rente" gehen dürfen und ihr restliches Leben auf der Weide verbringen.


Für mich eine tolle Idee und ein tolles Projekt.
Mehr dazu auf den Internetseiten des Vereins: www.erikaandfriends.de

Dienstag, 12. Juli 2016

12.07.2016 CHIO-Aachen - Weltfest des Pferde(qual)sports ?



Es ist wieder soweit ... vom 08. - 17.07.2016 findet wieder das jährliche Weltfest des Pferdesports statt. Ob die Pferde dies genauso sehen und ob es sich nicht in Wirklichkeit um ein "Weltfest des Pferdequalsports" handelt, kann der unbedarfte Besucher nur schwer beurteilen und nachvollziehen.

Klar ist allerdings, dass in der Vergangenheit schon oft unlautere Trainingsmethoden öffentlich wurden, mit denen die Pferde zu noch höheren Leistungen gebracht werden sollten.
Auch von Doping der Pferde wurde berichtet.
Wenn Sie dies nicht tolerieren gibts nur eins: Keine Veranstaltungen mit Pferden mehr besuchen!


In Jahr 2013 brach übrigens während einer Rahmenveranstaltung beim CHIO am 23.06.2013 ein Pferd unter seinem Reiter zusammen. Laut Chef-Veterinär des CHIO starb das Pferd angeblich an Herzstillstand ... mehr >>>
Auf der offiziellen Seite des CHIO war davon (wie könnte es anders sein) nichts zu lesen.

Diese Vorfälle sind für uns für uns Grund genug, hier mal ein paar kritische Stimmen zum Pferdesport zu veröffentlichen.

Lesen Sie hier:

Schattenblick

Der Tagesspiegel

Focus online

Trainingsmethode "Rollkur"

PETA

Sonntag, 8. Mai 2016

08.05.2016: Gefunden beim Deutschen Tierschutzbund e.V.

Auslandstierschutz: Tierleid ist grenzenlos

Straßenhund Rumänien

Deshalb setzen wir uns europaweit für Straßentiere in Not ein. Ganz besonders liegen uns dabei die frei lebenden Hunde und Katzen am Herzen, die in Süd- und Osteuropa zum Straßenbild gehören. Überforderte Behörden lassen immer wieder Tausende Tiere töten. Sie werden vergast, erschlagen, vergiftet. Dabei hat der Deutsche Tierschutzbund eine tiergerechte und nachhaltige Lösung, um die große Zahl der Straßentiere zu reduzieren und ihr Leid zu beenden.  mehr >>>

Samstag, 7. Mai 2016

07.05.2016: Gefunden beim Deutschen Tierschutzbund e.V.

Naturbewusstseinsstudie verdeutlicht Wunsch nach mehr Tierschutz – Bundesregierung muss handeln


93 Prozent der Deutschen ist es wichtig, dass in der Nutztierhaltung das Wohl der Tiere berücksichtigt wird. Das bestätigen die Ergebnisse der aktuell vom Bundesumweltministerium und dem Bundesamt für Naturschutz vorgestellten "Naturbewusstseinsstudie". Zwischen dieser Vorstellung und den gesetzlichen Vorgaben klafft jedoch eine große Lücke. Wir fordern die Regierung auf, dem Wunsch der Gesellschaft nachzukommen und endlich bessere gesetzliche Rahmenbedingungen in der Nutztierhaltung zu schaffen!   mehr >>>

Freitag, 6. Mai 2016

06.05.2016: Gefunden beim Deutschen Tierschutzbund e.V.

Kennzeichnung von Eiprodukten und Verbot der Anbindehaltung



Gute Nachrichten: Der Bundesrat hat heute sowohl für ein Verbot der ganzjährigen Anbindehaltung von Rindern als auch für eine Kennzeichnung von Eiprodukten gestimmt. Darüber freuen wir uns sehr! Bei aller Freude gibt es jedoch auch Kritik: Beim Verbot der Anbindehaltung ist die Übergangsfrist viel zu lang und wir hätten uns gewünscht, dass es auch für die saisonale Anbindehaltung gelten würde.

Zum Problem der Anbindehaltung geht es hier.  mehr >>>

Hier Erfahren Sie mehr über Legehennen.  mehr >>>

Donnerstag, 28. April 2016

28.04.2016: Gefunden bei der Albert-Schweitzer-Stiftung

Petition gegen die Massentierhaltung

Mahi Klosterhalfen im Bundestag











Am 1. Dezember 2014 hat Mahi Klosterhalfen für die mehr als 99.000 Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der Petition gegen die Massentierhaltung im Petitionsausschuss des Bundestags gesprochen und mit den Ausschussmitgliedern sowie mit Staatssekretär
Peter Bleser diskutiert.
Im April 2016 kam der Ausschuss zu einer Entscheidung ...  mehr >>>